CORONA – NEWS


In Zeiten wie diesen haben wir das Beste aus der Situation gemacht und neben der Wartung auch die Getreide Restbestände vermahlen!
Das Mehl wurde uns förmlich aus den Händen gerissen, denn die Industriemühlen konnten nicht so schnell mit dem Abpacken von Haushaltsüblichen Packungsgrößen reagieren.


Das zeigt uns dass wir vor Jahren die weichen richtig gestellt haben und die Mühle Stück für Stück zum Mahlfähigen Lernstandort weiterentwickelt wurde!!!
Die Schattenseite der Pandemie ist:
Da der kleine Verein die Personellen und Finanziellen Hürden einer Öffnung unter Corona Vorgaben nicht leisten kann, sind uns in 2020′ bis jetzt sämtliche Gelder aus Spenden und Festen (Saisonstart & Mühlenfest) verloren gegangen…

Die Königswelle musste am Fuß neu Ausgerichtet werden. Dazu war es nötig einen gebrochenen Flansch (siehe Bild links unten) neu anzufertigen.

Jetzt “Kämmen” die Antriebszahnräder wieder vernünftig ineinander…

So waren wir Fleißig und haben den Lichtewerkständer auf dem das Gewicht von ca. 1,6 tonnen des Läufersteins vom “Franzosen-Mahlgang” ruht, mit Metalllaschen geklammert und neu Verkeilt um wieder Betriebssicher mahlen zu können.

Wir sehen uns, sobald eine Öffnung wieder möglich ist… Versprochen! Verein zur Erhaltung der Steinhuder Windmühle e.V.

Follow us