Mahlmüller-Kurs in BARDOWICK

Am Sonntag, den 20. September um 8:30 Uhr in der Frühe ging es in Bardowick in Meyer’s Windmühle mit dem Lehrgang weiter. Der Kurs begann am 9. Februar 2020′ und wurde schon im März Corona- Bedingt nach dreimaliger Schulung wieder ausgesetzt.

Die vier Enthusiasten haben eine Tonne Weizen- Auszugmehl Type 550 unter Anleitung von Müllermeister Eckhardt Meyer, selbst vermahlen dürfen!
Dieser Ablauf im Rückschüttverfahren hat ca. 8 Stunden gedauert.
Dies geschah “Step by Step“ mit den nötigen Erklärungen und Anweisungen, so das jeder mit in den Mahlprozess eingebunden war.
In den Arbeitspausen haben wir auf der Mühlengalerie Theoretischen Unterricht gemacht

Auflösung der Mahlpartie im Plansichter in Schrot, Grieß, Dunst und Mehl.

Das gesamte Ausmahlen über die zwei Passagen- Rückschüttstrecke, über den Plansichter in den Misch- Vorratsbehälter wurde von uns mit der “Pekaprobe“ überwacht!

Bei der “Pekaprobe“ kontrolliert man vergleichend die Farbe des Mehls mit einem Rückstellmuster. Dabei werden das frisch vermahlene Mehl mit dem Rückstellmuster auf einem Holzspachtel nebeneinander aufgestrichen, mit Wasser benetzt und Visuell verglichen!

Bei einer Theoretischen Mahlleistung von 4 Tonnen Mehl in 24 Stunden der Windmühle-Paula veranschaulicht das die Handwerksmühle nicht mit der Industriemühle konkurieren kann!

Die Industriemühle würde im Durchgangsvermahlung im gleichen Zeitraum ca. 1200 Tonnen Mehl produzieren!!!

News und Interessantes demnächst wieder auf unser Internetseite

Follow us