Mühlenbilder aus dem Frühjahr 1940′?

Die Bilder, die im Internet angeboten wurden, zeigen die Windmühle-Paula / Steinhude als Fotomotiv für Besucher im zweiten Weltkrieg.

Nach meinen Recherchen handelt es sich bei dem “Herrn mit Kind“ um einen Luftwaffen-Offizier im Rang eines Hauptmanns. Dieser gehört zum Kampfgeschwader 27- “Boelcke”, was an der Ärmelbinde ersichtlich ist.

Die II. Gruppe des Geschwaders war mit Flugzeugen vom Typ Heinkel He 111 P (Sollstärke 27 Flugzeuge) ausgerüstet und lag bis zum 31. August 1939 auf dem Fliegerhorst Wunstorf.

Zu Beginn des Jahres 1940 war dann die III. Gruppe des KG 27 vom 1. Januar bis 30. April in Wunstorf stationiert.

Nach der Geschwader-Chronik ist so die Entstehung der Fotos auf das Jahr 1939 oder das Frühjahr 1940 einzugrenzen.

Das Flügelkreuz steht nicht korrekt in der “Schere“. Auch sind zerbrochene Fensterscheiben, fehlende Jalusieklappen und Windbretter zu sehen! Und das, obwohl die Mühle erst im September 1935 neue Flügel bekommen hat.

Der damalige Pächter Karl Meier aus Mardorf hatte sie von 1936 bis 1945/46 gepachtet. Ob die Mühle bereits vor dem Frühjahr 1940 nicht mehr genutzt wurde, da der Müller bereits zum Wehrdienst eingezogen war, ist nicht überliefert.

Fest steht das 1947/48 der Mühlenbauer Huischen aus Nienburg entstandene Schäden durch Vandalismus reparieren musste.

Danach übernahm Müller- u. Mühlenbauer Hubert Pare die Mühle und nutzte sie bis 1979 gewerblich.

Follow us