Windmühle Paula bekommt ihre Windbretter wieder

Am vergangenen Sonntag, dem 14.10.2018, haben unsere fleissigen Vereinsmitglieder Rüdiger, Fred und Jannik die sogennanten Windbretter wieder in die Flügel eingesetzt. Diese haben wir beim ersten Flügelstreicheinsatz herausgenommen, um besser die Farben auftragen zu können. Die Flügel sind zwar noch nicht komplett fertig gestrichen, dennoch werden die Windbretter zum Betreiben der Mühle benötigt. Sie stellen nicht nur eine erhebliche Windangriffsfläche dar, auch sind diese für die dynamik des Windverlaufs auf der Flügelfläche und somit für den Abtrieb von großer Bedeutung. Da wir aufgrund der langsam eintretenden herbstlichen Wetterlage wahrscheinlich die Flügel dieses Jahr nicht mehr fertig streichen werden, hat man beschlossen, bei dem bislang noch gutem Wetter, diese Kraftzehrende Arbeit zu erledigen. In der Zeit von 15:00 bis 18:30 Uhr war auch die Mühle für Besucher geöffnet.

 

Jannik bereitet sich für den Aufstieg vor.

Jannik mit dem Seil zum hochziehen der Windbretter

Jannik im Flügel natürlich mit Absturzsicherung

Fred schiebt von unten das Windbrett den Flügel hinauf

Jannik und Rüdiger beim befestigen der Windbretter

Sollen wir die Flügel mal drehen lassen? So wie Jannik schaut wohl lieber nicht

Rüdiger mit dem Seil zum Hochziehen beobachtet zusammen mit Nachbar Volker Paare die Arbeiten

Die Bilder sind freundlicherweise von Fred Wegener zur Verfügung gestellt worden.

Follow us